top of page

Theatervorstellung für Gederner Schüler

Große Turnhalle wird zur Theaterbühne unter dem Motto: tolerante Menschen führen keine Kriege


Die Gederner Gesamtschüler der 7. – 10. Klassen waren eingeladen, in der großen Turnhalle der Gesamtschule Gedern das Theaterstück “Nathan der Weise“ anzuschauen.


Das Forum Theater, ein Tournee Theater für Schulen in Deutschland und Österreich mit Sitz in Wien war in Gedern zu Besuch, nachdem im Vorfeld die Fachsprecherin Deutsch an der Gesamtschule Gedern Ines Zajonc und Peter Arnt, der Leiter des Tourneetheaters, alle organisatorischen Bedingungen besprochen hatten. Das Stück „Nathan der Weise“, welches in Gedern mit 3 Schauspielern, teils in Doppelrollen, gezeigt wurde, orientiert sich nahe an der Originalausgabe von Gotthold Ephraim Lessing aus dem Jahre 1783. Die Förderung der Toleranz gegenüber anderen Menschen steht hier an erster Stelle und hat damit einen absolut aktuellen Bezug zur heutigen Zeit. Das Lehrstück der Dramaturgie wurde am vergangenen Mittwoch im Laufe des Vormittags gleich zweimal gezeigt. Die Jahrgänge 7 und 8 sowie die Jahrgänge 9 und 10 waren hierzu eingeladen. Im Anschluss der Aufführung konnten Fragen gestellt werden zum Stück oder auch zur Schauspielausbildung. Glücklicherweise konnte die Veranstaltung vom Land Hessen finanziert, so dass der Förderverein der Schule, der zuerst Teile der Kosten übernehmen wollte, sein Geld nun für andere anstehende Dinge verwenden kann. Geraume Zeit stand es nicht fest, ob die Theateraufführung überhaupt stattfinden kann. Nur durch den engagierten Einsatz von Ines Zajonc und Schulleiter Thomas Dauth ist die Aufführung dann tatsächlich zustande gekommen. Zum ersten Mal kam die neue Bühne der Gesamtschule zum Einsatz. Kulturelle Bildung und die Beschäftigung mit einem bekannten Werk der Weltliteratur konnte so den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule live geboten werden. Begeistert fragte z.B. Lina Herrmann aus der 10. Klasse nach dem beruflichen Werdegang eines Schauspielers und die Schülerinnen und Schüler äußerten sich sehr positiv und interessiert über die eindrucksvolle Veranstaltung. Eine Theateraufführung vor Ort ist etwas Besonderes, daher gilt hier ein großer Dank an die Organisatoren und Helfer. Peter Arnt traf mit seinem Schlusswort genau ins Schwarze: „Tolerante Menschen führen keine Kriege. Die Botschaft des Stücks trifft somit genau die Situation der heutigen Zeit. (Bericht und Foto: Christine Franzke)


コメント


Aktuelle Einträge
Archiv
bottom of page