Trainingsraum der Gesamtschule Gedern

Unser Trainingsraum hilft den Schülerinnen und den Schülern, zu lernen, dass sie über ihr Verhalten selbst entscheiden und somit auch selbst verantwortlich sind.
Folgende Aussagen für den Unterricht sollten selbstverständlich sein, werden aber an dieser Stelle nochmals benannt:

  • Jeder Lehrer und jede Lehrerin hat das Recht, ungestört zu unterrichten und die Pflicht, für einen ‚guten’ Unterricht zu sorgen.

  • Jeder Schüler und jede Schülerin hat das Recht, ‚guten’ Unterricht zu bekommen und die Pflicht, für einen störungsfreien Unterricht zu sorgen.

  • Alle müssen die Rechte der anderen akzeptieren und ihre Pflichten erfüllen

Stört eine Schülerin oder ein Schüler den Unterricht, wird sie/er von der Lehrerkraft gefragt: „Was machst du?“
 Der Schüler oder die Schülerin können sich im folgenden Gespräch entscheiden, ob sie im Unterricht bleiben und eine zweite Chance erhalten möchten oder direkt in den Trainingsraum gehen.

Sollte sich der Schüler oder die Schülerin für die zweite Chance im Unterricht entschieden haben und später nochmals stören, muss er/sie dann den Trainingsraum aufsuchen.


Im Trainingsraum erarbeitet die Schülerin oder Schüler gemeinsam mit dem Trainingsraum-Lehrer einen Plan, um sich zukünftig besser an die Regeln zu halten. Dieser Plan kann dann gemeinsam mit der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer und den Eltern überprüft werden.
Der versäumte Unterricht muss nachgeholt werden und wird von der jeweiligen Lehrkraft überprüft.

Weitere Informationen gibt es unter www.trainingsraum-methode.de

 

Der Trainingsraum ist täglich von der zweiten bis zur sechsten Stunde besetzt – ein erweitertes sozialpädagogisches Angebot im Rahmen der Betreuten Lernzeit steht täglich ab der fünften Stunde für alle SuS, die Freistunden haben und danach noch im Nachmittagsunterricht sind, zur Verfügung.