top of page

Tag des Vorlesens in der Stadt- und Schulbibliothek in der Gesamtschule Gedern

Bereits seit 2004 findet im November ein bundesweiter Vorlesetag auf die Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung statt. Ziel ist es, Kinder und Erwachsene für das Lesen zu begeistern. Das Jahresmotto in diesem Jahr „Gemeinsam einzigartig“ soll die Vielfalt unserer Gesellschaft als alltägliche Bereicherung und verbindendes Element hervorheben.


In der Gesamtschule Gedern wurde der „Tag des Vorlesens“ am 18. November für alle Klassen 5 angeboten. Autorin Monika Otremba las in der Stadt- und Schulbibliothek an diesem Vormittag aus ihrem Buch „Im Wald der Tränen vor“. In der Tiergemeinschaft des Waldes leben Tiere in zwei unterschiedlichen Ordnungen, einmal im Wald der Fantasie mit Spaß, Spiel und Freude und einmal im Wald der Vernunft mit klaren Regeln und viel Vernunft. Änderungen im sozialen Gefüge führt zu Unruhe und Unverständnis. Emma, das Reh, versucht zu vermitteln. Das Motto des Buches: Im Alltäglichen das Fantastische sehen.


Die Schüler und Schülerinnen hörten einen kleinen Ausschnitt aus dem Buch und konnten im Anschluss Fragen stellen und sich ein Exemplar signieren lassen.


Komentar


Aktuelle Einträge
Archiv
bottom of page