Gesamtschülerinnen holten 3 Hessenmeistertitel nach Gedern

Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia Tanz“ brachte Medaillen ein


Am 14. Juni 2022 fand nach zweijähriger Coronapause wieder die Landesmeisterschaft „Jugend trainiert für Olympia – Tanzen“ in Königstein statt. Drei Mannschaften der Gesamtschule Gedern nahmen teil und holten Hessenmeistertitel nach Gedern.


Die Mannschaft „Arabische Nacht“, die im Wettkampf IV startete, gewann unter der Leitung von Alina und Tami Reinemer den 1. Platz. Die Schülerinnen der 5. Und 6. Klassen zeigten hierbei hervorragende Leistungen und konnten stolz sein auf ihr Können. Die zweite Mannschaft der Gesamtschule in dieser Altersklasse, trainiert von Lehrerin Britta Schäfer-Clarke konnte mit ihrem Thema „Disco Fieber" überzeugen und holte den Vize -Meistertitel. Das Teilnehmerfeld war mit insgesamt 7 Mannschaften aus z.B. Zierenberg, Bensheim, Weiterstadt, Königstein stark besetzt.


Die Gederner Mannschaft der 7.-10. Klassen, ebenfalls trainiert von Britta Schäfer-Clarke, konnte sich mit dem herausragenden Tanz zu dem Thema „Waldfeen“ in einem mit insgesamt 9 Mannschaften vertretenen Teilnehmerfeld durchsetzen und holte ebenfalls den Hessenmeistertitel in die Gesamtschule nach Gedern.

Der hessische Tanzsportverband stellte ein fachkundiges siebenköpfiges Wertungsrichterteam, die nach folgenden Kriterien bewerteten: Zum einen muss ein Thema „vertanzt“ werden, das deutlich erkennbar ist. Der Schwierigkeitsgrad der Schritte wird zur Bewertung herangezogen, da zählen beispielsweise Drehungen und Sprünge dazu. Erkennbare Raumbilder wie Diagonale, Reihe, Kreis, spielen eine wichtige Rolle genau wie passende Musik, Kostüme, Schminke und Frisuren. Im Wettkampf der jüngeren Tänzerinnen spielt ein sogenannter Vielseitigkeitswettbewerb eine wichtige Rolle, bei dem Koordination und Kondition unter Beweis gestellt werden müssen. Dieses Ergebnis geht dann zu 25 % in die Gesamtwertung mit ein.


Die Gesamtschule ist seit vielen Jahren mit kontinuierlicher Trainingsarbeit im Rahmen des Sporttalentförderprogramms und auch im Ganztagsprogramm ganz vorne mit dabei und die Trainerinnen können stolz auf die erreichte Leistung ihrer Tänzerinnen sein. Die Schülerinnen zeigten sich engagiert, konzentriert und begeistert und legten einen Siegeswillen an den Tag, der dann auch belohnt wurde. Auf den Punkt genau konnte die Leistung abgerufen werden. Teamgeist und der Faiplaygedanke stand dabei ebenfalls im Vordergrund. Stolz nahmen alle ihre Medaillen in Empfang und der HTV schulsportbeauftragte Dr. Hans Jürgen Burger meinte:“ Besser geht`s nicht. Damit wurde die langjährige Trainingsarbeit super belohnt! Gratuliere! “ Begleitet wurden die Mannschaften von Sportlehrerin Christine Franzke, die für den Vielseitigkeitswettbewerb verantwortlich war, von Jessica Khabazeh, der Mutter einer Tänzerin, die sich um Schminke und Frisuren kümmerte sowie von Sally Riemann, einer Studentin und ehemaligen Schülerin der Gesamtschule, die ebenfalls für Schminke, Frisuren und Betreuung verantwortlich war. Die Schulgemeinde gratuliert allen erfolgreichen Tänzerinnen und freut sich mit ihnen über die gewonnenen Titel.


Hessen ist beispielhaft für eine sehr gute Jugendförderung im schulischen Bereich.


Insgesamt nahmen 368 Schülerinnen und Schüler an der Landesmeisterschaft teil, davon 148 im Formationswettbewerb.


Die jüngeren Tänzerinnen der Gesamtschule Gedern legen demnächst die Prüfung zum Tanzsportabzeichen Bronze ab.


Am 16. Juli 2022 wird an der Gesamtschule Gedern eine Tanzshow stattfinden, bei der die Siegertänze bewundert werden können und noch einige weitere Gruppen ihr Können zeigen. Diese findet in der großen Sporthalle in Gedern statt um 15.00 Uhr.

Die Bevölkerung und Interessierte sind dazu schon jetzt herzlich eingeladen.


(Bericht und Bilder: Christine Franzke)


Aktuelle Einträge
Archiv