top of page

Den Römern auf der Spur

Anfang Juni unternahmen alle Lateinkurse gemeinsam mit den Lehrerinnen Britta Schäfer-Clarke und Johanna Funk einen Ausflug zum Römerwachtturm bei Limeshain und zum Römerkastell Saalburg bei Bad Homburg.


Am Sportplatz Limeshain-Rommelhausen empfing der Natur- und Kulturführer vom Wetteraukreis Jürgen Vogt die Gruppe und führte sie an vielen Stationen entlang des ehemaligen römischen Grenzwalls Limes durch den Wald. Dabei erfuhren die Kurse viel über die römische Geschichte und das Leben in der römischen Grenzregion. Schließlich ging es hoch hinaus auf den Nachbau eines römischen Wachtturms.


Auf der Weiterfahrt zur Saalburg schloss sich der ehemalige Lateinlehrer Andreas Heuser der Gruppe an. Im Römerkastell Saalburg lernten die Schülerinnen und Schüler bei einer Führung den Alltag eines römischen Soldaten und seine Waffen kennen. Der aktive Teil des Programms brachte ihnen Erfahrungen im Bogenschießen und Speerwerfen. Einige Schülerinnen und Schüler des neunten und zehnten Jahrgangs stellten sogar den neuen Jahresrekord im Bogenschießen an der Saalburg auf.


Im Museumsshop fand der lehrreiche Tag mit einem kleinen Mitbringsel seinen Abschluss.






Comments


Aktuelle Einträge
Archiv
bottom of page