Auszeichnung und Prämie: „Tanzsportbetonte Schule“

GS-Gedern erhält erneut Prädikat – Tanzsport fester Bestandteil im Sportförderprogramm


Eine gold-weiße Urkunde schmückt das Foyer der Gesamtschule Gedern. Der wurde nämlich kürzlich das Prädikat „Tanzsportbetonte Schule 2021/2022“ vom Deutschen Tanzsportverband verliehen. Seit 2006 können sich Schulen und Vereine bundesweit für die Auszeichnung „Tanzsportbetone Schule / Verein“ bewerben und Nachweise über die tänzerischen Tätigkeiten der letzten beiden Jahre einreichen. Da hat die Gesamtschule Gedern bereits Vieles erreicht. Von innerschulischen Veranstaltungen wie beispielsweise der Einschulungsfeiern der Fünftklässler, der Verabschiedungsfeiern der Abgangsklassen oder Auftritte bei Schulfesten, aber auch außerschulische Auftritte beim Gasse-Määrt, dem Stadtlauf Gedern, bei Firmenfeiern oder beispielsweise bei den Erlebniswelten im Schloss Gedern stehen bei den Schultänzern fest im Kalender. Die Tanzsportler blicken auf viele unterschiedliche Tanzauftritte und Erfahrungen zurück und machten sich auch schon bei mehreren Wettbewerben einen Namen. Mit viel Ehrgeiz, aber auch sichtlicher Begeisterung wird im Vorfeld hart trainiert, Choreografien einstudiert und sich auch über die Kostüme sorgfältig Gedanken gemacht. Selbst die Corona-Pandemie wurde genutzt, um dennoch tänzerisch aktiv zu sein. So entstanden in den letzten Monaten unterschiedliche digitale Projekte, die neben der Schulhomepage auch auf YouTube zu finden sind. Das Tanzen findet in allen Jahrgängen statt. Angefangen im regulären Sportunterricht, in welchem immer wieder verschiedene Tanzstilrichtungen erlernt werden (zum Beispiel: Jump Style, Rock´n Roll), bis hin zu den Tanzsportgruppen, in die sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Ganztagsangebots einwählen können. Doch auch als Kind einer Sportklasse kann sich für den Tanzsport entschieden werden. Derzeit nehmen 55 Schülerinnen und Schüler am Tanzsport teil. Dieser teilt sich in zwei Grundkurse und zwei fortgeschrittenen Kurse auf. Momentan trainieren die Tanzgruppen der GSG online mit ihren Trainerinnen Alina Reinemer, Sally Riemann und Britta Schäfer-Clarke, und hoffen darauf, dass ihre Kontakt- und Mannschaftssportart bald wieder live in der Gemeinschaft in den Turnhallen der Schule ausgeführt werden darf und die Mädchen und Jungen wieder bei Wettkämpfen antreten und bei Auftritten ihre neuen Choreografien präsentieren können.


Bereits für die Jahre 2019/2020 erhielt die Gesamtschule Gedern das DTSV-Prädikat und ist sehr stolz darauf, erneut unter den 18 Ausgezeichneten zu sein. „Besonders erfreut sind wir über die Anerkennungsprämie in Höhe von 250 €, die nur diejenigen erhalten, die, wie die Gesamtschule Gedern, in besonderem Maße kontinuierliche tänzerische Arbeit mit vielen, auch digitalen, Auftritten und Wettbewerben absolviert haben. Mit diesem Geld werden neue Tanzschuhe sowie Kostüme angeschafft. Denkbar wäre auch die erneute Teilnahme an einem Tanzworkshop mit Tanzsportprofis, um das tänzerische Potenzial noch mehr zu optimieren“, so Schäfer-Clarke. Der Tanzsport besteht seit nunmehr 23 Jahren an der GSG und ist seit dem Schuljahr 2017/2018 im Sportförderprogramm aufgenommen. Für die Gesamtschule Gedern mit Förderschwerpunkt Sport ein wichtiges und erfolgreiches Angebot und deshalb nicht mehr wegzudenken. Schulleiter Thomas Dauth gratuliert zum Erfolg und bedankt sich im Namen der gesamten Schulgemeinde für das sportliche Engagement aller Beteiligten, ohne dass die Schule um diese Attraktion ärmer wäre.

 Schuleigenes Plakat für die Auszeichnung zur „Tanzsportbetonten Schule 2021/2022“. Foto: GSG

Aktuelle Einträge
Archiv