Tag der Talente wirbt für das Sportprogramm an der Gesamtschule Gedern am Donnerstag, den 30. Januar 2020

120 Schüler begeistert – Schule und Verein als Team – Kooperative Spiele standen im Vordergrund
 
Die Sportklassen der Gesamtschule Gedern sind mittlerweile seit 11 Jahren eine feste Institution, ein Aushängeschild  der Schule geworden und stellen ein Markenzeichen dar. Auch in diesem Jahr haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grundschulen aus Gedern, Wenings, Ober Seemen, Ortenberg, Hirzenhain, Nidda -Ober Lais , Birstein und Kefenrod Interesse gezeigt, das Sportprogramm kennen zu lernen und sind der diesjährigen Einladung zum „Tag der Talente Sport „gefolgt. Gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern fanden sie sih in der großen Sporthalle in Gedern ein. Beim aufwändig organisierten Sporttag konnten sie nicht nur die Schule sondern auch die Kooperationsvereine und die Sportlehrer kennen lernen. Ca. 35 Schüler und Schülerinnen, die bereits in einer Sportklasse sind, unterstützten als Helfer und Organisatoren diese sportliche Veranstaltung, die im Vorfeld von Birgit Kostbahn und Markus Haak vorbereitet wurde. In entspannter Atmosphäre erlebten dann 65 erfahrene und  ca. 48 „neue“ Sportler ein fantastisches Sportevent. An unterschiedlichsten Stationen wurde in gemischten Gruppen gemeinsam gehüpft, gerollt, geworfen, gesprungen, balanciert, über Hindernisse geklettert. Die kooperativen Spiele verlangten gemeinsame Lösungen, die Teamleiter aus den höheren Klassen 9 und 10 unterstützten die Sportler mit viel Engagement und aufmunternden Zurufen.
Für eine tolle Verpflegung sorgten die ortsansässigen Metzgereien Lukarsch und Oberheim, die kostenfrei für alle Teilnehmer und Helfer ein warmes Essen zur Verfügung gestellt hatten. Kuchenspenden aus der Elternschaft der Sportklassen rundeten das abwechslungsreiche Buffet ab. Verantwortlich für das Catering zeichneten sich die Sportlehrerinnen Christiane Triebel und Christine Franzke. Die Schule stellte kostenfrei Getränke zur Verfügung und somit waren alle hervorragend versorgt. Die Sportlehrer Wolfgang Bauer, Ralf Berndt, Wolfgang Kaehler, Patrizia Belczewski, Kristof Reiländer  sowie der Schulsanitätsdienst der Schule sorgten für eine verlässliche Aufsicht.
Die Vereine bauten im Anschluss an den kooperativen Sportteil  in Rekordzeit ihre Stationen auf und die Schüler konnten reihum ihre Erfahrungen im Tischtennis, Mountainbike, Leichtathletik, Tanzen, Fußball und Turnen sammeln. Ebenso wurde noch ein allgemeiner Fitnesstest durchgeführt. Am Ende wurde alle Gruppen für ihren Einsatz und ihr Engagement vom Organisationsteam mit einem kleinen Präsent belohnt.
Dieses große Gemeinschaftsportfest zeigt vorbildlich die Zusammenarbeit von Schule, Verein und Sport und wurde von allen Teilnehmern begeistert angenommen.

1/6

(Text und Fotos: Christine Franzke)

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload