Bunter Abend an der Gesamtschule Gedern Eindrucksvolle Darbietungen von 200 Schülerinnen und Schülern

Am Donnerstag, dem 27. Juni 2019 haben 200 Mitwirkende Schülerinnen und Schüler während des „Bunten Abends“ in der großen Turnhalle in Gedern mit Sport, Musik und Tanz unterhalten. Die Tribüne war voll besetzt mit interessierten Eltern, Großeltern, Gästen und Mitschülern.
„In den vergangenen Wochen wurde fleißig dafür geprobt und trainiert. Der Name ist Programm, lassen Sie sich überraschen, es wird ein wirklich bunter Abend“ ,versprach Schulleiter Thomas Dauth.“
Das Schulorchester unter der Leitung von Alexander Eckhardt eröffnete das Programm, es folgte ein „Stomp“ Choereografie der Klasse 10aG, unter der Leitung von Maria Krahl-Mogk, die ein Rhythmusstück nur mit Schulutensilien darboten. Die Tanzsportgruppe mit der Trainerin Britta Schäfer-Clarke begeisterte das Publikum mit ihrem Tanz „Afrika“, mit dem sie beim diesjährigen Bundesentscheid in Bad Kreuznach den vierten Platz belegt hatten. Eine weitere absolut hochklassige Darbietung zeigten die diesjährigen Bronzemedaillengewinner mit ihrem Tanz „Tribute von Panem“ , ebenfalls unter der Leitung von Britta Schäfer-Clarke. Die Turngruppe von Christiane Triebel sowie die Trampolinvorführung der Klassen 5aR und 6aG  unter der Leitung von Christine Franzke und Jasmin Reinhold begeisterten mit spektakulären Kunststücken auf dem Schwebebalken oder Flugrollen über ihre auf der Matte liegenden Mitschüler. Dabei wurden sie vom Schulorchester begleitet.
Der Schulchor der Klasse 6 unter der Leitung von Ines Zajonc begeisterte mit ihrem Vortrag, die Klasse 5aG hatte selbstständig einen Tanz einstudiert. Die Schwerpunktsportarten Fußball (Trainer Steffen Lind), Tischtennis (Trainer Holger Thösen), Leichtathletik (Trainer Marcus Haak) und Mountainbike (Trainer Klaus Marbe) kamen ebenfalls nicht zu kurz und stellten eindrucksvoll ihre Techniken und Künste unter Beweis. Einen Einblick in einen interessanten Sportunterricht zeigte die Gruppe „Parcours“ unter der Leitung von Birgit Kostbahn und Marcus Haak, die tollkühn und mutig über hochgestellte Mattenberge und Kästen sprang und sogar an der Tribünenwand Laufsalti zeigte. In den Umbaupausen wurden „Stop Motion“ Filme aus dem Kunstunterricht von Sandra Schwarz -Burk gezeigt. Bei dieser Filmtechnik werden mehrere Bilder aneinandergereiht, so dass Gegenstände zum Leben erweckt werden.
Durch das abwechslungsreiche Programm führten gekonnt Kristin Brunow, (10aG) Jolin Brunow (7aG) Laurin Kaiser (8aG), Maria Störmer (9bG), Lena Volz (8 aG), Marcel Wieczoreck (9aR).
Die Moderationstexte wurden selber geschrieben, geübt und gemeinsam mit Britta Schäfer-Clarke einstudiert.

 

Der absolute Höhepunkt war dann der Abschlusstanz mit allen Akteuren gemeinsam. Zuerst tanzen alle einen langsamen Walzer „Apologize“, anschließend dann zu der Musik von Ariana Grande „Break free“. Mit Knicklichtern versehen kamen alle in die Halle und begeisterten die Zuschauer mit dieser tollen Darbietung.
„Es ist erstaunlich, was die Schüler, ihre Lehrer und Trainer geleistet haben. Dieser Abend hat allen außerordentlich gut gefallen“, lobte Thomas Dauth am Ende der zweistündigen Veranstaltung und bedankte sich bei allen Mitwirkendenfür die engagierte Arbeit.

Die technische Leitung hatte Alexander Eckhardt übernommen. Der Schulsanitätsdienst war den ganzen Abend und auch auch bei den Proben vor Ort. Ein schulinternes Catering Team „Easy cooking“ unter der Leitung der Patrizia Belzcewski, Jasmin Reinhold, Melanie Kawecki und Anna Litz und Schülern aus den Klassen 7 und 9 versorgte die Zuschauer und Teilnehmer vor, während und auch nach der Veranstaltung mit Getränken, Würstchen und tollen, selbst hergestellten Kleinigkeiten.

 

Die Organisation und künstlerische Leitung lag in den Händen von Britta Schäfer-Clarke und Christine Franzke, die diesen Abend hervorragend vorbereitet hatten.

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload