Mit „Harry Potter und der Feuerkelch“ unschlagbar an die Spitze gelesen

Emil Kissel aus der Klasse 6aG gewinnt den diesjährigen Vorlesewettbewerb an der Gesamtschule Gedern 

 

Mit dem Buch „Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K. Rowling gewann Emil Kissel den diesjährigen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels an der Gesamtschule Gedern. Mit seinem Vortrag konnte er die Jury überzeugen. 

Diese bestand aus den Deutschlehrerinnen Ines Zajonc-Kaehler, Veruschka Pietschker Penkert, Natalia Barnickel, Lenka Wahl, Christine Franzke sowie Hans Walter Kohl, der ehrenamtlich die Schul- und Stadtbücherei betreut und Katrin Streb von der Grundschule Hirzenhain.

In der schön dekorierten Bücherei versammelten sich außerdem die jeweiligen Klassensprecher sowie deren Vertreter, um ihre Klassensieger zu unterstützen.

Auf dem zweiten Platz landete Lena Bach aus der Klasse 6aG mit ihrem Buch „ Die langweiligste Schule der Welt auf Klassenfahrt“ von Sabrina Kirschner. Insgesamt traten am 21. November 2018 die 9 Klassensieger aus allen sechsten Klassen zu dem Wettbewerb an. Im Vorfeld, so berichtet die Fachsprecherin Ines Zajonc-Kaehler, haben alle Schüler mit großem Engagement und Können ihre Bücher in den Klassen vorgestellt und eine spannende Stelle daraus vorgelesen. Dafür haben  alle fleißig das Lesen geübt, Kurzvorträge vorbereitet und mit viel Spannung und Aufregung ihre Bücher vorgestellt. Gemeinsam mit den Deutschlehrerinnen wurde der Klassensieger benannt, die damit am Schulwettbewerb teilnehmen durften.

Nach der Begrüßung durch Ines Zajonc-Kaehler stellten die Klassensieger Nisanur Usta (6H), CollinAlt (6aR) , Philipp Schilling(6aR) (leider erkrankt, er wurde vertreten von Tyler Becher (6aR), Jasmin Eichelmann (6bR), Max Senft (6bR), Lena Diehl (6bG), Emma Kehm (6bG), Emil Kissel (6aG), Lena Bach (6aG) ihre Bücher kurz vor und lasen ca. drei Minuten daraus vor. Nach kurzer Pause erfolgte dann die zweite Runde, in der die Lesekünste unter Beweis gestellt werden mussten durch das Vortragen eines unbekannten Textes. Die Jury hatte in diesem Jahr das Buch „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft“ von Sabine Ludwig  ausgewählt. Dies ist ein witzige und phantasievolle Geschichte, in der der zwölfjährige Felix Vorndran unmittelbar vor den Schulferien in große Schwierigkeiten gerät, seine gehasste Mathelehrerin auf eine Größe von 15,3 cm schrumpft und sie von dem Zeitpunkt an immer mit sich herumträgt. Da sind Probleme vorprogrammiert!

Die Vorleser schlugen sich tapfer und am Ende entschied die Jury sich für Emil Kissel als Sieger. Er wird die Gesamtschule Gedern nun als Schulsieger beim Kreisentscheid in Friedberg im Februar vertreten. Alle Teilnehmer wurden am Ende mit einem kleinen Geschenk belohnt, Emil Kissel und Lena Bach erhielten einen Buchpreis.

 

(Text und Bild – Christine Franzke)

1/2

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload