GSG-logo schmaler hellblauer R 2

   Gesamtschule des Wetteraukreises in Gedern

  
Kooperative Gesamtschule - Ganztagsschule nach Maß

FRP Logo

Erste allgemeinbildende Schule Hessens mit Fachraumprinzip
mehr Informationen ...

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Lebendiges Projekt soll Talente in Schulen fördern                         (Quelle: Kreis-Anzeiger, 19.12.2012)

GEDERN (ös). Im Rahmen des „Tags der Sport-Talente“ unter der Regie der Gesamtschule Gedern sprach Birgit Kostbahn, Organisationsteam Sportklasse der Gesamtschule Gedern, mit dem Kreis-Anzeiger über die vorbildliche Veranstaltung.

GGSlogosend


Das Projekt Sportklasse geht nun ins vierte Jahr. Wie beurteilen Sie die Entwicklung?
Kostbahn: Das Angebot wurde erweitert. Sowohl Leistungs- als auch Breitensport werden berücksichtigt. Es ist ein lebendiges Projekt, das ständig weiterentwickelt werden soll. Individuelle Lösungen sollen immer mehr in den Vordergrund rücken.

Was ist das Ziel von Sportklassen – elitäre Superschüler?
Kostbahn: Nein. Ganz und gar nicht (lacht). Vereinstraining können viele Kinder oft nicht genug nutzen. Zeit- und Fahrprobleme sowie schulische Anforderungen erschweren dies. So verkümmern Talente oft. Die Sportklassen sollen helfen, Talente zu fördern, so dass die schulischen Leistungen nicht leiden. Um die Doppelbelastung Sport/Schule besser bewerkstelligen zu können, soll ein sportfreundliches Klima für die Schüler geschaffen werden. Auch den gesellschaftlichen Stellenwert des Sports soll eine Plattform gegeben werden.

Was ist der Unterschied zu Sportklassen in Ballungsgebieten?
Kostbahn: Dort gibt es mehr Kinder, da durch aber auch mehr sportlichen Leistungsdruck und Konkurrenz. Es gibt mehr Großvereine und praktischere Verkehrsanbindungen, Talentförderung im ländlichen Bereich ist ungleich schwerer.

Wer profitiert von Sportklassen?
Kostbahn: Sportbegeisterte Kinder, Vereine der Region und die Schule. Aber auch die Unternehmen und nicht zuletzt die Gesellschaft. Die soziale

Kraft und Bedeutung des Sports rückt gerade heutzutage immer mehr in den Blickpunkt.
Ist die Sportklasse für jedes Kind geeignet?
Kostbahn: Nein. Die Kinder haben schon weniger Freizeit und benötigen ein gutes Zeitmanagement und die Unterstützung ihrer Eltern.

Gibt es besonderen Leistungsdruck?
Kostbahn: Die schulische Entwicklung steht eindeutig im Vordergrund. Wer keine Medaillen erringt wird aber natürlich nicht ausgeschlossen.

Wie viel Sportunterricht haben die Schüler?
Kostbahn: Sechs Stunden, davon in der 5. Klasse zwei Schwerpunktstunden. Ab der 6. Klasse vier Schwerpunktstunden.

Besteht die Gefahr, dass der Schulunterricht zu kurz kommt?
Kostbahn: Schule geht vor Sport. Zudem gibt es auch eine tägliche Hausaufgabenbetreuung, die weiter verbessert werden soll.

Was ist, wenn Kinder schulische Probleme bekommen?
Kostbahn: Natürlich werden wir immer versuchen, individuelle Lösungen im Sinne der Kinder zu finden und flexibel zu sein soweit machbar.

An welchen besonderen Veranstaltungen nehmen die Schüler teil?
Kostbahn: Vorwiegend den Mini-Marathon in Frankfurt, den Gederner Stadtlauf und Jugend trainiert für Olympia.

Gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten?
Kostbahn: Wir wollen noch mehr auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder eingehen. Auch die Kommunikation soll insgesamt permanent verbessert werden. Sporternährung soll mehr thematisiert werden. Auch spezielle Trainingslager sind für die fernere Zukunft in Planung. Die Busverbindungen sollen weiterentwickelt werden.

Copyright © 2013, Gesamtschule des Wettreaukreises in Gedern; All Rights Reserved